18. Dezember 2018 / Monika Werner

IGF-Vorhaben "Ermüdung Befestigungen" gestartet

An der MPA und dem IWB wurde am 01.12.2018 ein neues IGF-Vorhaben "Ermüdung Befestigungen" gestartet.

An der Materialprüfungsanstalt Universität Stuttgart und dem Institut für Werkstoffe im Bauwesen, Universität Stuttgart wurde am 01.12.2018 ein neues IGF-Vorhaben "Ermüdung Befestigungen" gestartet.

Im Rahmen des Forschungsprojektes soll untersucht werden, inwieweit das statische Lastniveau die Ermüdungstragfähigkeit und das Schädigungsverhalten von Befestigungen im Beton beeinflusst. Hierzu werden experimentelle und numerische Untersuchungen an verschiedenen mechanischen Befestigungsmitteln durchgeführt.

Ziel der Arbeiten ist es, die bestehenden Wissenslücken zum Ermüdungsverhalten von Befestigungen bei überlagerter statischer Beanspruchung zu schließen, um im Bauwesen zu realisierende Verbindungen zwischen Stahl und Beton sowohl sicher als auch wirtschaftlich auslegen zu können.

 

Das IGF-Vorhaben "Ermüdungsverhalten von mechanischen Befestigungen in Beton bei überlagerter statischer Beanspruchung" (IGF-20458 N) des Gemeinschaftsausschuss Kaltformgebung e.V. (GAK) wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Nähere Informationen:
Prof. Jan Hofmann

Zum Seitenanfang