Korrosionsschutz im Metallbau

Modulname
Korrosionsschutz im Metallbau
Kürzel
021500531
Leistungspunkte (LP)
3
Semesterwochenstunden (SWS)
2
Moduldauer
(Anzahl der Semester)
1
Turnus
jedes 2. Semester, WS
Sprache
deutsch
Modulverantwortlicher
apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Ulf Nürnberger
Institut für Werkstoffe im Bauwesen
Tel: 0711 685-62745
e-Mail: ulf.nuernberger@mpa.uni-stuttgart.de
Dozenten
apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Ulf Nürnberger
Verwendbarkeit/ Zuordnung zum Curriculum
Bauingenieurwesen Master, Ergänzungsmodul, Wahl, 3
Voraussetzungen
 
Lernziele
Die Studierenden kennen die fachlichen Probleme und Aufgaben beim vorbeugenden Korrosionsschutz. Sie sind in der Lage, Instandhaltungen und Instandsetzungen von Metallkonstruktionen, vorzugsweise Stahlbau, zu beurteilen.
Inhalt
Inhalt dieser Vorlesungsreihe sind:
  • Grundlagen und Begriffe der Korrosion
  • Korrosion von Stahl in der Atmosphäre, in Wässern und Böden sowie bei Kontakt mit Baustoffen
  • Wetterfeste Stähle: Schutzmechanismus, Eigenschaften und anwendungstechnische Probleme
  • Nichtrostende Stähle: Wirkung der Legierungselemente, Korrosionsarten, Anwendung der Stähle im Hochbau der Befestigungstechnik, Hallenschwimmbädern, im Betonbau, Normung
  • Zinküberzüge auf Stahl: Schutzmechanismus, Fehlererscheinungen beim Stückverzinken, Korrosionsverhalten von Zink in der Atmosphäre, in Wässern (Haustechnik) und in Beton (Betonstähle, Befestigungstechnik)
  • Aluminium im Bauwesen: Sorten, allgemeine Eigenschaften, Korrosionsverhalten in der Atmosphäre und bei Kontakt mit Baustoffen, Korrosionsschutz von Aluminium
  • Kupfer im Bauwesen: Sorten, allgemeine Eigenschaften, Korrosionsverhalten in der Atmosphäre und in Leitungswasser (Haustechnik)
  • Beschichtungen im Stahlbau: Beschichtungsstoffe, Beschichtungsaufbau, Beschichtungsschäden, Korrosion unter Beschichtungen, Anwendungen im Hochbau, der Seiltechnik, im Wasserbau, im Boden und im Betonbau, Duplexsysteme, Normen
Literatur/Lernmaterialien
Vorlesungsskript,
Buch - U. Nürnberger: Korrosion und Korrosionsschutz im Bauwesen, Bauverlag, Wiesbaden 1995
Lehrveranstaltungen und Lehrformen
331549, Korrosionsschutz im Metallbau, Vorlesung, 2,0 SWS
Abschätzung des Arbeitsaufwandes
Präsenzzeit: rd. 23 h
Selbststudium: rd. 67 h
Studienleistungen
(unbenotet)
Prüfungsvoraussetzung: keine
Prüfungsleistungen
(benotet)
Korrosionsschutz im Metallbau, 1.00, schriftlich, 90 min
Ansprechpartner Dipl.-Ing. Thomas Rauscher
Materialprüfungsanstalt
Tel.: 0711 685-63378
e-mail: thomas.rauscher@mpa.uni-stuttgart.de

 

Lehrmaterialien und Veranstaltungstermine finden Sie im Ilias-System, und die Prüfungstermine am Prüfungsamt.