Schutz, Instandsetzung und Ertüchtigung von Bauwerken

Modulname

Modul 10720 Instandsetzung und Ertüchtigung von Bauwerken
zugeordnet zu: Modul 300 Ergänzungsmodule
Kürzel 021500103
Leistungspunkte (LP) 6.0
Semesterwochenstunden (SWS) 4.0
Moduldauer (Anzahl der Semester) 1 Semester
Turnus  jedes 2. Semester, SoSe
Sprache deutsch
Modulverantwortlicher Jan Hofmann
Dozenten Karim Hariri, Jan Hofmann
Verwendbarkeit/ Zuordnung zum Curriculum Bauingenieurwesen (Bachelor), Ergänzungsmodul, Wahl, 6
Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft (Bachelor),
Ergänzungsmodul, Wahl, 6
Voraussetzungen

Empfehlung: Werkstoffe im Bauwesen I

Lernziele Der/die Studierende kennt Schadensbilder, Schädigungsmechanismen und Schadensverläufe in Betontragwerken sowie Verfahren zur Schadensanalyse. Weiterhin ist er/sie vertraut mit Strategien zur Vermeidung von Schäden und mit Verfahren zur dauerhaften Behebung von Bauschäden sowie zur Verstärkung von Bauwerken.
Inhalt
  • Schädigungsmechanismen
  • Bestandsanalyse
  • Instandssetzungskonzepte
  • Instandhaltung
  • Denkmalerhaltung
  • Exkursion
Literatur/Lernmaterialien Skript und Folienausdrucke
Lehrveranstaltungen und
Lehrformen
107201 Vorlesung Instandsetzung und Ertüchtigung von Bauwerken
107202 Übung Instandsetzung und Ertüchtigung von Bauwerken
Abschätzung des Arbeitsaufwandes

Präsenzzeit: 45 h
Selbststudium / Nacharbeitszeit: 135 h
Gesamt: 180 h

Studienleistungen keine
Prüfungsleistungen Instandsetzung und Ertüchtigung von Bauwerken, 1.0, schriftlich, 180 min.
Prüfungsnummer/n und
-name
10721 Instandsetzung und Ertüchtigung von Bauwerken
Ansprechpartner Dipl.-Ing. Máté Tóth

 

Lehrmaterialien und Veranstaltungstermine finden Sie im Ilias-System, und die Prüfungstermine am Prüfungsamt.